Als Freelancer bist du busy. Du bist oft beim Kunden um deine Aufträge mit hoher Qualität abzuliefern. Und wenn du mal nicht beim Kunden bist, versuchst du schon den nächsten zu gewinnen. 😊 Kurz gesagt: Du hast für Finanzen keine Zeit. Und selbst wenn du Zeit hättest, sind Finanzen das Letzte, womit du deine Freizeit verbringen möchtest.

Ich helfe dir damit. Bewirb dich jetzt auf ein kostenloses Erstgespräch mit mir.

Thema Preise. Oh das ist sensibel. Sicherlich ist das hier nicht die erste Coaching-Seite, die du besuchst. Jeder Coach verkauft sich als der non-plus-ultra Guru mit 200 Jahren Coaching-Erfahrung und einem unendlichen Wissensschatz.

Ein überzogener Anspruch? Wenn man auf die Preise dieser Coaches schaut wohl eher nicht. Ich hasse das. Warum muss das Pricing immer so intransparent sein? Nicht bei mir.

Mein Stundenpreis für ein Coaching liegt bei 90 Euro. Warum ist dieser Satz so hoch?

Mein Preis setzt sich aus diesen Dingen zusammen:

  • 1 Stunde mit dir sind 1 Stunde mit dir und eine halbe Stunde Vorbereitung
  • Ich habe monatliche Ausgaben (Miete, etc.) von 3000 Euro. Um diese wieder herein zu holen, brauche ich 30 Euro für meine Fixkosten
  • Dazu kommt der Umsatz, der mir verloren geht, wenn ich mich nicht mit anderen Kunden/Projekte/Seminaren beschäftige. Mein Business macht mittlerweile einen Umsatz i.H.v. 2.000 Euro. Dann wären wir bei 50 Euro. Wo kommen jetzt die restlichen 40 Euro her?
  • Ich arbeite gerade an einigen Projekten, die einen gewissen Umsatz versprechen. Arbeite ich nicht an diesen Projekten, wird mir dieser Umsatz fehlen. Um das aufzuwiegen, muss ich mir die Zeit entsprechend bezahlen lassen.